/HOME\
200SX.Technik.Funk-ZV
Pics

Music

Videos

200SX
     Story(1) Der Rote
     Story(2) Der Schwarze
     Story(3) KITT 2
     Story(4) Der Unfall
     Story(5) KITT 3
     Story(6) 10 Jahre KITT3
     S13 Technik
         Bremse
         Daten
         Denso Zündkerzen
         FAST
         Funk-ZV
         Hot-Start-Solenoid
         Leerlauf
         Leerlaufschalter
         NGK Zündkerzen
         T28 Einbau
         Tachobeleuchtung
         Zündzeitpunkt

eCards

Software

Info-Base

Web Stuff

Fun Corner

Gedanken

Subdomains

Contact

Guestbook

Einbau einer Funk-Zentralverriegelung

Der S13 hat von Werk aus eine Zentralverriegelung, die nur von der Fahrertür ausgelöst werden kann. Folglich ist in der Fahrertür ein Sensor und in der Beifahrertür ein Stellmotor.
Hier kommt meine Methode, eine Funk-ZV in den S13 zu installieren, die das ausnutzt.

Vorteile:
+ Kein Verbiegen von Gestänge
+ Alle Funktionen der originalen ZV bleiben erhalten
+ Nur die Verkleidung der Fahrertür, nicht der Beifahrertür muss abgenommen werden werden

Schwierigkeiten:
- Es muss ein Loch ins innere Türblech gebohrt werden
- Nicht viel Platz zur Türverkleidung, erlaubt nicht viel Spielraum bei der Auswahl des Lochs.
- Möglichkeit zur Befestigung am Gestänge muss gefunden werden.

Ich gehe hier davon aus, dass man sich um die Elektrik ohne diese Anleitung kümmert, da die sowieso immer etwas verschieden ist, und man dazu in der Lage ist, Kabel ggf. zu verlängern und Stecker anzuklemmen /-löten. Es sei nur so viel gesagt, dass der ZV-Stellmotor vom S13 2 Kontakte hat und diese nur durch umgekehrte Polarisation zum Öffnen/Schließen verwendet werden. Also muss man die Ausgänge seines Funk-Steuergerätes entsprechend schalten.

Benötigt wird ein zusätzlicher Stellmotor (aus einer Beifahrerseite). (Ein gebrauchtes Teil reicht natürlich aus.) Der passende Stecker sollte dabei sein (abgeknipst)!

1) Der erste Trick
Ein "Problem" des Stellmotors aus der Beifahrerseite ist, dass sein Hebel zur anderen Seite gerichtet ist, als es für die Fahrertür nötig wäre. Das Gestänge dort ist nunmal so gebogen.
Man kann ihn aber aufschrauben und den Hebel um 180° versetzen. Vielleicht weil Nissan bei der Konzeption (glücklicherweise) an die Links-Rechtslenker Produktionen gedacht hat ;)

Hier in Bildern:
ZV Stellmotor vorher
ZV Stellmotor offen
ZV Stellmotor nachher

Jetzt passt er 1:1 an die Stelle der Fahrertür, wo bisher der Sensor sitzt. Die Schrauben passen und das Gestänge passt. Plug&Play! Der Sensor wird ausgebaut, und sein Stecker endet momentan noch ungenutzt irgendwo in der Tür.

Nach dem elektrischen Schnickschnack funktioniert die Funk-ZV jetzt schon mit der Fahrerseite.

2) Der zweite Trick
Wenn der Sensor, der jetzt draußen arbeitslos rumfliegt wie bisher die Bewegungen des Gestänges mitbekommen würde, würde er automatisch die Beifahrertür mit auslösen und man wäre aus dem Schneider.
Ich habe eine Stelle gefunden, an die er sich recht gut anbringen lässt:
Zentralverriegelungs-Sensor

Das Loch muss so nah an den "Hügel" der anderen Schraube gebohrt werden, wie es die zusätzliche Schraube später zulässt. Und auch der obere Teil, das Blech mit dem Gewinde muss umgebogen werden. Sonst drückt die Türverkleidung gegen den Sensor und somit gegen das Gestänge und blockiert es. So, wie es auf dem Bild ist, passt es. Die Befestigung am Gestänge muss ausprobiert werden, so dass Schließen und Öffnen möglich ist und kann mit einem guten Sekundenkleber dauerhaft fixiert werden.

Jetzt haben wir eine Funk-ZV, die sowohl noch wie bisher auf den Schlüssel in der Fahrertür als auch auf den Hebel von innen reagiert :)

Kurze Demo:
[FLV]

Version 10.1
Letzte Änderung: 19.11.2011