/HOME\
200SX.Story(5).Aktuell
Pics

Music

Videos

200SX
     Story(1) Der Rote
     Story(2) Der Schwarze
     Story(3) KITT 2
     Story(4) Der Unfall
     Story(5) KITT 3
         Die Überbrückungszeit
         Die Wiedergeburt
         Das Leben von KITT 3
     Story(6) 10 Jahre KITT 3
     Story(7) KITT 4
     S13 Technik

eCards

Software

Info-Base

Web Stuff

Fun Corner

Gedanken

Subdomains

Contact

Guestbook

Das Leben von KITT 3

Jetzt bekommt mein SX doch einen E-Lüfter, und der Visco wird in den Ruhestand geschickt. Dieser Umbau ist eigentlich etwas erzwungen, weil ich einen anderen LLK brauche, der dicker ist und deshalb der Wasserkühler etwas näher zum Motor rücken muss und ich da mittlerweile ein Platzproblem bekomme. Der E-Lüfter ist rund 60mm flach und wird direkt am Kühler montiert. Das spart mir relativ viel Platz.
Um den Lüfter vernünftig anzusteuern mache ich mir eine Art "Steuergerät", in dem ein regelbarer Thermoschalter und ein Lastrelais untergebracht sind. Der Thermoschalter soll bei 90°C Wassertemperatur das Lastrelais schalten und so den Lüfter einschalten. Zusätzlich können die Klima und ein manueller Schalter im Innenraum das Lastrelais schalten. So könnte ich den Ventilator bei Bedarf auch zum Kühlen des LLK benutzen.

[WebM]
Etwas mehr als 2 Jahre später experimentiere ich mit einer neuen Methode, den Lüfter zu regeln. Mich störte, dass der Fühler vom Thermoschalter von außen ins Kühlsystem ragte. Ist immer etwas undicht gewesen. Außerdem konnte man den Kühler nicht herausnehmen, ohne den Fühler herauszuholen oder aber den ganzen Controller mit auszubauen. Und im Sommer ging der Lüfter auch gerne mal wieder von selbst an, auch wenn der Wagen schon set 2 Minuten abgestellt war.
Das alles wollte ich jetzt ändern. Herzstück ist das Digispark board, und drumherum die Komponenten, die notwendig sind, um das Lüfterrelais anzusteuern und die Spannung des NTC zu messen. Abhängig von dieser Spannung soll der Lüfter ein- und ausgeschaltet werden. Die Spannung entspricht der Wassertemperatur.

Hier experimentiere ich mit den externen Komponenten und ersten Code-Versionen der Logik. Auf dem Weg zum fertigen board. So klein, dass er in eins der Gehäuse passt, die ich noch rumfliegen hatte. Ein Stück fertiger. Bisschen das Gehäuse anpassen, um das board sicher zu befestigen. Und man soll das Digispark auch noch auf einfache Weise neu programmieren können ;) So sieht es aus, wenn ich die fertige Schaltung mit einem 12V Relais teste und den Strom messe, den sie für das Relais liefern muss. Fertig. Nur noch die Kabel nach außen führen. Und so sitzt es statt des Heizungsthermostates in dem größeren Gehäuse. Fertig für den Einbau. Jetzt ist endlich auch der Zusatzschalter montiert, mit dem sich der Lüfter manuell einschalten lässt! :)
Version 10.1
Letzte Änderung: 17.07.2017