/HOME\
200SX.Story(5).Aktuell
Pics

Music

Videos

200SX
     Story(1) Der Rote
     Story(2) Der Schwarze
     Story(3) KITT 2
     Story(4) Der Unfall
     Story(5) KITT 3
         Die Überbrückungszeit
         Die Wiedergeburt
         Das Leben von KITT3
     Story(6) 10 Jahre KITT3
     S13 Technik

eCards

Software

Info-Base

Web Stuff

Fun Corner

Gedanken

Subdomains

Contact

Guestbook

Das Leben von KITT 3

Tja, und KITT3 lebt bis heute noch. Allerdings ist immer was zu tun. Klar - am 26.04.2017 hatte er 28-jährigen Geburtstag, und von ganz allein kann er sich nicht fit halten ;)
Es ist bisher die längste Zeit, die ein SX bei mir gehalten hat, und genau deswegen, werde ich diese Karosserie nicht so einfach aufgeben! Hier seht Ihr, was in der Zeit seit der Zulassung so für Arbeiten angefallen sind:


Ein größeres Update wird heute verbaut. Der Vollalu-Wasserkühler von Griffin. Modell 2-25135-X. Außenmaße (BxH): 43x47 cm². Netzmaße sind 33x47. Dicke: 60mm. Dieser Kühler ist schmal genug, dass die LLK-Verrohrung neben ihm Platz hat, so dass der LLK endlich ein ganzes Stück tiefer verbaut werden kann. Die Motorhaube berührt ihn dann nicht mehr, und vielleicht reißt er dann nicht mehr dauernd.
Das erste kleine "Problem" war einen passenden Kühlerdeckel zu bekommen. Es stellte sich heraus, dass jeder Kühlerdeckel für amerikanische Standard-Kühler passte. Hier sieht man die 2-Reihen-Anordnung Dieser Deckel hat eine Druckablass-Funktion. Zieht man den roten Hebel nach oben, wird der Überdruck in den Auslgleichsbehälter abgelassen. Das Kühlsystem kann dann geöffnet werden, ohne dass es rausspritzt. Die sicht von oben. So passt er nicht, denn durch seine Dicke würden die oberen Schläuche voll und im Viscolüfter liegen. So müsste der Anschluss sein. Die Petermann GmbH in Siegburg hat ihn für mich genauso abgeändert und direkt ein 35mm Rohr angeschweisst (statt 38mm). Der Griffin 2-25135-X. Die Verrohrung, die hoffentlich so passen wird. Damit der Kühler in seiner Alu-Schiene (U-Profil) nicht anschlägt und beschädigt wird, habe ich diese 2 Puffer aus Wagenhebergummis gebastelt. So wird er schön gedämpft in der Schiene stehen. Heute, am 29.03.2014 mache ich den Umbau. Ein Größenvergleich von vorne. Ein Größenvergleich von der Seite. Schon enorm viel dicker! Auch der neue LLK soll jetzt gedämpft in seiner Schiene stehen. Die Wakü-Schiene mit den Puffern fertig montiert. Der Wasserkühler steht und ist angeschlossen. Knapp am Visco aber in Ordnung. Vorerst fertig! Das hier wird mein custom Wakü-Halter :) Der soll hier in den custom-Schlitz im Wakü greifen. Chic und hält! Endergebnis des Wakü-Tausches. Man sieht von der Seite, wie knapp das mit dem Visco ist... Nachdem ich den großen LLK eingebaut hatte, stieß der Wakü stark an die Haube an, weil er etwas nach hinten gerückt ist. Mit dieser Biegung in der alten Fassung, bekomme ich ihn gute 1,5cm weiter nach unten. Alles super :) es war zu erwarten: Irgendwann war das schmale Alublech von den permanenten Vibrationen ermüdet. Der Halter musste also verbessert werden. Und das hier habe ich mir überlegt: Eine zusammengebogene Alu-Schine wird über ein langes Stück an der Wakü-Kante geschoben und wiederum an den bisheringen Halter geschraubt. Schön so, und sollte jetzt länger halten als 1 Jahr.
Version 10.1
Letzte Änderung: 27.06.2017